Kappesfest

In diesem besonderen Jahr bleiben die Kappesfässer leer.
Wie viele andere Großveranstaltungen auch,  wird das Kappesfest nicht stattfinden können.

Das tradionelle Kappesfest feiert der Heimatverein seit über 20 Jahren immer am Volkstrauertags-Wochenende.

Eigentlich beginnt es aber schon ca 6 Wochen vorher mit dem
„Kappes schaaven“

Ein gut eingespieltes „Kappesteam“ trifft sich an einem Samstag morgen, um den ca 50 Zentnern Weißkohl zu Leibe zu rücken .

Station I : mit einem extra dafür hergestellten Bohrer wird der Strunk aus dem Kohl gebohrt

Station II: die äußeren Blätter werden entfernt

 

Station III: der Kohl wird gehobelt

 

Station IV: kräftige Männerhände mischen den Kohl mit Salz

 

Station V: jetzt wird der Kohl in Fässer gefüllt, gestampft und mit Gewichten beschwert

 

Die Gärung kann beginnen.
Bis zum „Kappesfest“ überwacht unser „Kappes-Meister Manfred“ täglich den Fortschritt der
Gärung

 

Zeitungsberichte:
2019

2018


2016