Berichte

April 2021

Der Spielplatz ist fertig und freut sich auf viele Kinder,
die dort jetzt  spielen können

März 2021

Probebacken im neuen Ofen

Unsere Bäcker sind mit dem Resultat zufrieden und freuen sich, wenn sie,
hoffentlich bald, den Ofen wieder anstochen können und für Sie backen dürfen!!

November 2020

Die Sanierung unseres Holzbackofens beginnt:

Wie im Bericht Juli schon angekündigt, konnten wir dank eines Förderprogramms
„Soforthilfe Heimatmuseen“ des Deutschen Verbandes für Archäologie e.V. (DVA)  in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund e.V. (DMB) die Sanierung unseres Holzbackofens im Backes durchführen.
Der Ofenbau begann am 23.11.2020 mit dem Abbruch des alten Ofens.

Mit Unterstützung ehrenamtlicher Helfer des Heimatvereins und den beauftragten Firmen und unter der Beachtung der Coronaregeln wurde in Handarbeit Schubkarre für Schubkarre der alte Ofen abgebrochen und der Bauschutt in einem Container entsorgt. Anschließend wurde ein neues Betonfundament eingebaut.

Die Ofenbauer haben dann mit dem Bau eines einherdigen gemauerten Natursteinbackofens für Holzfeuerung auf der Herdfläche (das heißt es wird direkt im Feuerraum gebacken) begonnen.Der Bau eines solchen Ofens ist reine Handarbeit.

 

 

 

 

 

 

 

Die Herdplatten sind aus dem Naturbackofenstein „Tuff“
(Tuff ist gepresste Asche aus einem Vulkanausbruch in der Eifel, heute ist an diesem Ort der Laacher See. Diese Asche wird nachweislich seit dem 15. Jahrhundert für den Backofenbau verwendet.)
Die Backraumdecke wurde aus gewölbten Abdeckplatten aus gegossenem Tuffmaterial hergestellt. Die Seitenwände bestehen aus verschleißfestem Schamottmaterial.
Die Ofenumrandung wurde mit ca. 1000 Vollziegelsteinen gemauert.Das Sichtmauerwerk (Ofenfront) wurde aus Feldbrand-Ziegeln errichtet.

Die Ofentür (Einschießtür) und alle weiteren Metallteile wurden handwerklich gefertigt aus starkem Schmiedeeisen (10 mm).

Am 07.12.2020 wurde der Ofen fertiggestellt.

Gebaut wurde der Ofen von der Firma Heuft aus Bell in der Eifel, die schon in 6. Generation Holzöfen herstellt.

Wir freuen uns sehr  über unseren neuen Ofen, in dem wir jetzt bis zu 20 Brote je 800 – 1000g in einem Backvorgang backen können.

 

Oktober 2020
Die 2. Remise ist fertig….

 

 

 

….und eingeräumt

 

 

 

September 2020
Es geht auch mit der „Aussenanlage Eckenhääner Huus“ mit großen Schritten vorwärts:

Die 2. Remise ist dank der fleißigen Museums-Handwerkern fast fertig.

Bei Arbeitseinsätzen der Vereinsgemeinschaft wurde im zukünftigen Bauerngarten gewerkelt.

Die Kinder können sich auf einen tollen Spielplatz freuen, die Spielgeräte stehen schon mal an richtiger Stelle.

 

Juli 2020
Neuigkeiten von der Hofanlage
Dank eines Förderprojektes „Soforthilfe Heimatmuseen“ haben wir neue Bespannungen für unsere großen Schirme bekommen.

Das Projekt „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ des Deutschen Verbandes für Archäologie e.V. (DVA) richtete sich in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund e.V. (DMB) an regionale Museen, Freilichtmuseen, archäologische Parks und Träger von Bodendenkmalstätten in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohner. Diese Einrichtungen konnten Mittel beantragen, um Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen durchzuführen.

Dort haben wir einen Förderantrag gestellt und konnten so die in die Jahre gekommenen Schirmbespannungen erneuern. Und  unsere Besucher können trockenen Fußes unser Gelände besichtigen.
Im Oktober wird auch unser Backes aus diesem Förderprojekt einen neuen Holzofen bekommen

.

Juni 2020
Im Zuge des „Integrierten Handlungskonzeptes“ (Förderung des Landes für den ländlichen Bereich) wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Vereinsgemeinschaft Eckenhagen die Außenanlage am Museum erweitert.
Unter anderem entstehen ein Spielplatz, ein Bauern- und Nachbarschaftsgarten und Sitzgelegenheiten unter Bäumen.
Außerdem werden zwei neue Remisen gebaut, zum unterbringen der bäuerlichen Geräte.
Die ersten Arbeitsschritte wurden gemacht.

März 2020
Das Coronavirus rückt näher!

Daher haben wir uns entschlossen, unser Backfest am 14. und 15.03. abzusagen.
Sicherheit geht vor und der Oberbergische Kreis rät von Durchführungen und Teilnahmen an öffentlichen Veranstaltungen bis auf Weiteres ab.
Es gehört eine Menge Vorbereitungen zu diesem Fest und viele ehrenamtliche Helfer stehen uns zur Seite.
Da wir immer zahlreiche Gäste aus der gesamten Region und darüber hinaus bei uns begrüßen, wollen wir sowohl für unsere Besucher als auch für die Helfer kein Risiko eingehen.

Wir danken für Ihr Verständnis!      Der Heimatverein

Februar 2020

Die Heimatstube bekommt einen neuen Anstrich

 

 

 

 

 

2018
Neues Toilettenhäuschen
Nachdem durch einen Autounfall im Herbst 2017 unser Toilettenhäuschen zerstört wurde,

haben wir im Frühjahr 2018 ein neues gebaut

 

2017
Neue Zaunanlage
Dringend notwendig war eine neue sichere Abgrenzung zur Straße. Dem historischen Objekt angepasst, wurde bereits im Herbst ein neuer Zaun angebracht.

2017
Küche erstrahlt in neuem Glanz
Für die vielfältigen Aufgaben zur Bewirtung unserer Gäste war es erforderlich, eine neue Küche anzuschaffen. Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich allen beteiligten Handwerkern und Sponsoren für die großzügige Unterstützung.

 2016
Frühjahrsputz im Museum
Kurz vor dem Backfest holen jährlich  fleissige Helferinnen das Museum aus dem Winterschlaf und putzen es  vom Dach bis zum Keller.

Gleichzeitig treffen sich die starken Männer und bringen die Hofanlage für die Saison auf Vordermann.